mediationwanderer

Texte zu den Themen Arbeitsplatz, Familie, Nachbarschaft aus der Sicht des Mediators

Homöopathie und Mediation

Homöopathisches Konfliktlösen

Bringt´s was?

Persönlich kann ich dem Gedanken der Homöopathie ja durchaus etwas abgewinnen, alleine schon deswegen, weil diese Herangehensweise mehr oder weniger automatisch eine intensivere Beschäftigung mit der eigenen Gesundheit mit sich bringt, doch mit diesem Gedanken bin ich wohl nicht Mehrheitsfähig. Oftmals wird Homöopathie verlacht, als Scharlatanerie dargestellt und von der kassengestützten Alltagsmedizin ignoriert. Nun, sei es wie es sei.

Nur Mediator, kein Arzt

Nein, ich kenne mich nicht mit den Hochpotenzen aus, ich weiß nicht welche Prinzipien bei den entsprechenden  Tinkturen angewendet werden, aber.. hey, ich bin ja auch Mediator und kein Mediziner.

Was verbindet Mediation und Homöopathie?

Und schon haben wir mehr oder weniger schlecht die Kurve zum eigentlichen Thema gekratzt. Der Ähnlichkeit von Mediation und Homöopathie. Beide fristen ein Schattendasein, beide werden von den althergebrachten Standards zwar gelegentlich herangezogen, doch… eben nur gelegentlich. Es fehlt schlicht die Information und die Werbung hinsichtlich der Möglichkeiten. Nein, ich beziehe ich hier nicht auf diverse Berufsverbände und Vereine, die machen wohl ohnehin, so gut sie können, ich spreche von mir und von uns MediatorInnen. Es ist doch unser Job, unsere Arbeit so gut zu machen, dass die MediantInnen nach abgeschlossener Mediation im Bekanntenkreis von den innovativen Lösungsansätzen der Mediation schwärmen. Gute Arbeit ist gute Werbung. Genauso wie auch ein guter Alternativmediziner wohl keine Sorgen hinsichtlich eines leeren Terminkalenders haben wird, so bringt auch in unserem Job die gute Nachrede die Gewissheit von Folgeaufträgen.

Mediation hilft wirklich

Und selbst wenn ich nicht mit 100% Sicherheit über die nachgewiesene Wirkung der Homöopathie schreiben kann (dann hätte ich wohl tatsächlich langfristig ausgesorgt), Mediation hilft tatsächlich Konflikte nicht nur oberflächlich an der rechtlichen Front (im besten Falle) zu klären, sondern auch die Wurzeln der Konflikte nachhaltig zu verändern. Und.. ja, hier sind wir doch wieder bei den Hochpotenzen: Die Erfahrung zeigt, je minimaler die Intervention des Mediators, umso größer und nachhaltiger die Wirkung, werden doch dann die Medianden selber angestoßen, ihre Rolle als Fachleute im eigenen Konflikt auch wahrzunehmen. Quasi wie die eigene Immunabwehr, die nur ein wenig angeregt werden muss.

Diverse Konfliktlösungsglobuli finden Sie unter:

www.mediation-wanderer.at

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: