mediationwanderer

Texte zu den Themen Arbeitsplatz, Familie, Nachbarschaft aus der Sicht des Mediators

Wovon reden wir eigentlich, wenn wir MEDIATION meinen?

Mediation, oft gehört, aber auch verstanden?

Ein oftzitiertes Beispiel hilft, das Wesen der Mediation weiter zu versinnbildlichen:

Zwei Kinder streiten sich um eine Orange. Die Mutter hat den Streit satt, nimmt ein Messer und teilt die Orange in 2 Hälften. Keines der beiden Kinder wirkt glücklich.
Ein kurzes Gespräch der Mutter mit den Kindern hätte gezeigt, dass die Tochter das Fruchtfleisch essen wollte, während der Sohn rein an der Schale interessiert ist.

Dieses Beispiel zeigt, dass ein Konflikt nicht immer dadurch beizulegen ist, dass man die Forderungen der Parteien erfüllt, vielmehr kann es helfen, die Motivationen der Klienten zu hinterfragen. Nur so kommt man langfristig zu einem Ergebnis,
welches auch in Zukunft tragfähig bleibt.

Übersetzt in unsere Welt bedeutet dies das folgende:

Der alltägliche Kampf am Arbeitsplatz, im sozialen Umfeld benötigt unsere volle Aufmerksamkeit. Nur, wer seine Energie nicht in kleinen Scharmützeln aufreibt, kann sie gebündelt auf sein Ziel richten.

Im Rahmen einer Mediation werden Kosten und Nerven gespart, Arbeitsabläufe optimiert und Reibungsverluste abgebaut. Vor allem bleibt die Autonomie der Entscheidung den Medianden erhalten. Jeder bleibt für die eigene Zukunft selbstverantwortlich und kann gestalten.

Nachdem eine deutsche Kollegin ein ausgezeichnetes Video zur Erklärung auf youtube gestellt hat, verlinke ich dieses HIER

Ein ausführliches Aufklärungsgespräch lotet die Möglichkeiten der Mediation in Ihrem speziellen Fall aus und hilft grundsätzliche Fragen zu klären. Denn.. nicht für jede Problemstellung ist Mediation der Stein der Weisen.. nur für sehr viele.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 4. April 2015 von in Allgemein.
%d Bloggern gefällt das: